Archiv für Juni 2012

“Die Geschichte der Sixtinischen Madonna” – von Kindern vertont

Donnerstag, 21. Juni 2012

Die Schmetterlingsgruppe der Dresdner KITA Raupennest hat in Zusammenarbeit mit der Museumspädagogin Annabell Rink der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Carola Geyer vom Projekt audiozoom e.V. ein Hörspiel zur Ausstellung aufgenommen. Die Kinder erzählen aus Sicht der Engel die Geschichte der Sixtinischen Madonna seit ihrer Entstehung bis zum Ankauf durch August III. für Dresden. Das Hörspiel ist ein Ausschnitt aus dem ausstellungsbegleitenden Audioguide und hat eine Gesamtlänge von circa acht Minuten. Es wurde ausschließlich für die Sonderausstellung produziert und ist nicht käuflich erwerbbar.

Hörspiel zur Sixtinschen Madonna

Der „Museumsbus“ erleichtert Schulen die Anreise zur Sonderausstellung

Donnerstag, 21. Juni 2012

Für die Sonderausstellung „Die Sixtinische Madonna – Raffaels Kultbild wird 500“ ist ein Museumsbus im Einsatz, der Lehrer und ihre Schulklasse nach Anmeldung an ihrer Schule abholt und zur Gemäldegalerie Alte Meister bringt. Dort können je nach Alter und Schulart unterschiedliche Angebote wahrgenommen werden. Hierfür ist auch eine Sonderöffnung der Ausstellungsräume bereits ab 8 Uhr möglich.

Das Angebot gilt nur für Schulklassen. Es werden folgende Programme angeboten:

Grundschule und Gymnasium und Mittelschulen

1. bis 5. Klasse
„Glaube, Liebe, Hoffnung“
Christliche Tugenden: Ehrlichkeit, Treue, Nächstenliebe, Mutterliebe – Welche Botschaft haben Marienbilder heute?

Gymnasium und Mittelschulen

6. bis 9. Klasse
„Von der Madonna zum Model“
Schönheitsideale, Vorbilder, Idole
Gestaltung einer Collage „Madonna 2012“

„Warum so viele Heilige und wie erkenne ich sie?“
Heilige und ihre Attribute
Wer ist ein Märtyrer, Können nur Christen Märtyrer sein?
Gibt es sie auch heute noch?

„Platz für den großen Raffael“
Stationen der Sixtinischen Madonna vom Auftrag des Papstes an Raffael bis zur Ruhmesgeschichte in Dresden
Szenisches Spiel

Gymnasium

10. bis 12. Klasse
„Sacra Conversazione und Madonnenbild“
Funktion bestimmter Bildtypen in der Renaissance

Weitere Informationen auch zur Anmeldung erhalten Sie vom Besucherservice der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Telefon: 0351/49142000
e-mail: besucherservice@skd.museum

Neues Ausmalbild!

Mittwoch, 20. Juni 2012

Lorenzo di Credi´s Bild “Maria mit Kind, dem heiligen Sebastian und Johannes dem Evangelisten” aus dem Jahr 1516 gibt es jetzt auch zum Ausmalen!

 

© Jenny Kuhnert

Das Gemälde, das sich im Besitz der Gemäldegalerie Alte Meister befindet, wird in der Jubiläumsausstellung als ein Beispiel für eine Madonnendarstellung mit Heiligen (sacra conversazione) gezeigt. Zu sehen sind die thronende Gottesmutter mit dem Jesuskind auf dem Schoß und zwei Heilige. Auf der rechten Seite von Maria sieht man den heiligen Sebastian, der einen Pfeil in seiner Hand hält. Das Attribut verweist auf die Geschichte des Heiligen. Sebastian war Offizier und Christ, der den verfolgten Christen half. Der damalige Kaiser Diokletian verurteilte Sebastian wegen der Untreue dem Staat gegenüber und ließ ihn an einen Pfahl binden. Danach beschoss man ihn mit Pfeilen. Links von Maria steht der heilige Johannes mit einem Buch in der Hand. Dieses Attribut deutet auf das Evangelium hin, welches er geschrieben hat. Er gilt als Lieblingsjünger Jesu und die Legende berichtet, er habe das Gift in einem Kelch, das er trinken sollte, in eine Schlange verwandelt.

Gedichte erwünscht!

Freitag, 01. Juni 2012

Schickt uns eure eigenen Gedichte zur Sixtinischen Madonna! Anregungen findet ihr unter der Rubrik Gedichte über die Sixtina. Dort könnt ihr euer selbst verfasstes Poem als Kommentar hochladen. Die besten werden dann auf dem BLOG veröffentlicht! Wir freuen uns auf eure kreativen Beiträge!