16. Dezember 2019

Meet the artist: Edmund de Waal im Interview über die "library of exile"

Edmund de Waal, library of exile, 2019

Edmund de Waal

Mit der "library of exile" würdigt der Künstler und Schriftsteller Edmund de Waal das Werk von Schriftsteller*innen, die gezwungen waren und sind, zwischen den Kulturen und Sprachen zu wandern. Im Interview spricht er über die Motivation hinter seiner Arbeit und seine persönliche Verbindung zu Dresden.

Film

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Meet the artist: Edmund de Waal im Interview über die "library of exile"
Meet the artist: Edmund de Waal im Interview über die "library of exile"

Ein weiterer Bereich der Ausstellung

Ein weiterer Bereich der Ausstellung zeigt 18 Teller aus einem Meissener Tafelservice aus dem Besitz der jüdischen Familie von Klemperer, welche während des Bombardements 1945 stark beschädigt wurden.

Die "library of exile" war auf der Biennale Venedig 2019 zu sehen und ist vom 30.11.2019 bis 16.02.2020 namensgebend für die Ausstellung im Japanischen Palais.

Zum Seitenanfang