Der Mathematisch-Physikalische Salon ab 14. APRIL 2013 wieder im Zwinger – save the date!

Mathe? Physik? Salon?
Na klar! Der Mathematisch-Physikalische Salon, ab 14. April 2013 Eure neue Lieblingssammlung.

Ein Bär, ein Fernrohr, ein Globus und eine Taschenuhr sind die vier Leitmotive, die seit 18. Dezember 2012 auf Plakaten zusammen mit eingängigen Sprüchen in Dresden, Leipzig und Berlin auf die Wiedereröffnung des Mathematisch-Physikalischen Salons aufmerksam machen. Umgesetzt hat die Kampagne für uns die Berliner Kommunikationsagentur PREUSS UND PREUSS. Wir sind begeistert und Euch haben wir auch schon überzeugt. Über unsere Facebook-Fanpage erreichten uns zahlreiche Likes und Kommentare. Und in Marketing-Fachkreisen spricht man schon von der „Kulturkampagne des Monats“.

Screenshot_Facebook_Kampagne

Screenshot der Facebook Fanpage der SKD

Endspurt!

Nach fast sechs Jahren Schließzeit bezieht die Sammlung des Mathematisch-Physikalischen Salons endlich wieder ihren angestammten Platz im Dresdner Zwinger, der sich vom Kronentor bis zum Wallpavillon erstreckt. Auf nun insgesamt vier Ausstellungsflächen – jede mit einem ganz eigenen Charakter – wird unsere Sammlung eine neue Präsentation erfahren. In den letzten Jahren wurde ein frisches Ausstellungskonzept entwickelt: der Besucher kann die herausragenden Kunstwerke – u.a. wissenschaftliche Apparate, Uhren und astronomische Geräte – eingehend betrachten und mit multimedialen Anwendungen interaktiv erleben.

Wiedersehen macht Freude!

Blicke hinter die Kulissen, wie der Um- und Einzug der Kunstwerke in den Zwinger, ihre Einrichtung und Ausblicke auf ihre Präsentation, sowie die Installation der Medienstationen – in den nächsten Wochen erfahrt Ihr hier auf dem Blog viele lesenswerte Ereignisse rund um die Wiedereröffnung des Mathematisch-Physikalischen Salons, seine Geschichte und seine Neupräsentation.

Tags: , , , ,

3 Antworten zu “Der Mathematisch-Physikalische Salon ab 14. APRIL 2013 wieder im Zwinger – save the date!”

  1. Stefan von Thurn sagt:

    Hallo liebe Leute bei den SKD, etwas mehr Hintergrundinfo wäre wünschenswert! Wieso sehe ich hier keine Bilder vom Umbau, also von “Hinter den Kulissen?”, warum finde ich hier kein Interview mit dem Direktor, wo sind die Aussagen und Fotos der Beteiligten in Forschung, Gestaltung, etc.??? Und bitte sprechen sie nicht von mangelnder Zeit, es gibt genügend Studenten in Ihren Disziplinen, die sich die Schreib-Finger nach einer solchen Möglichkeit lecken. Grüße!

  2. Redaktion sagt:

    Lieber Stefan von Thurn,
    vielen Dank für Ihre Anregungen, die ganz in unserem Sinne sind. Der vorliegende Beitrag ist der erste einer Reihe von Beiträgen. Wenn Sie den letzten Absatz noch einmal lesen, haben wir genau das von Ihnen Gewünschte vor: Blicke hinter die Kulissen zu geben, immer schön einen Blick nach dem anderen.
    Ihre SKD

  3. Redaktion sagt:

    PS: auf der Website der SKD stellen wir jeden Monat ein Objekt der Sammlung eingehend vor. Gerade zeigen wir einen Vorgeschmack auf die digitale Version der Rechenmaschine von Blaise Pascal, auf der die Besucher der neuen Dauerausstellung dann selbst Rechnungen druchführen können.

Hinterlasse eine Antwort