6-tägige Trickfilm-Werkstatt

Wie wird eine Puppentrickfigur zum Leben erweckt und wie kann sie Geschichten erzählen? Was macht ein Szenenbild aus und welche Rolle spielt dabei das Licht? Was muss ich bei der Gestaltung einer Figur beachten, um ihr Wesen deutlich zu machen?

6-tägige Trickfilm-Werkstatt
im Museum für Sächsische Volkskunst
vom 26. Juni bis 1. Juli 2017

von 10 bis 17 Uhr /von 10-99 Jahren

Wir entwickeln eine Filmgeschichte, entwerfen und bauen Figuren und Szenenbilder und machen jede Menge Animationsübungen. Wir entwickeln ein Lichtkonzept und ergänzen Tonaufnahmen (Sprache, Musik, Geräusche) und Drehen am Ende unseren eigenen Trickfilm.

Am Sonntag, den 2. Juli präsentieren wir von 14- 16 Uhr im Museum für Sächsische Volkskunst der Öffentlichkeit unsere Ergebnisse!

Geleitet wird die Trickfilm-Werkstatt von Martina Großer (Puppengestalterin und Szenenbildnerin) und Rolf Hofmann (Regisseur und Kameramann).
Materialkosten: 30 € pro Person

Anmeldung und Fragen unter:
T +49 (0)351 49 14 2000 oder besucherservice@skd.museum

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, SKD Ausgestellt! abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>