Werk der Woche: Kai Hügel “Silveride”

Aus der Ausstellung “jetzt hier. Gegenwartskunst. Aus dem Kunstfonds”

Geschredderte Skateboards und Fundstücke aus Holz sind die bevorzugten Materialien Kai Hügels. In erfrischender Weise transferiert er Elemente der Jugendkultur in seine Objekte. Die am Alltagsleben der Gegenwart und der Street Art orientierte Ästhetik des Künstlers spiegelt sich auch in einigen seiner Motive wider, beispielsweise dem Akrobaten auf dem Skateboard.

Kai Hügel, Silveride, 2011, 118 x 105,5 x 115 cm, Holz, Schrauben, Skateboards, PUR-Leim, Heißkleber, Farbe, ©Dresden/ Kunstfonds, SKD

Kai Hügel, Silveride, 2011, 118 x 105,5 x 115 cm, Holz, Schrauben, Skateboards, PUR-Leim, Heißkleber, Farbe, © Dresden/ Kunstfonds, SKD

Bewegungsabläufe und charakteristische Körperhaltung sind dabei präzise erfasst. Das Wandobjekt “Silveride” – die Diplomarbeit des Künstlers – wurde von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2012 als Förderankauf für den Kunstfonds erworben.

Wer sich über aktuelle Arbeiten des Künstlers informieren möchte, ist am 23.06.2013 zum Ateliergespräch mit dem Künstler Kai Hügel und der Kunsthistorikerin Sarah Jürgel eingeladen!
Beginn: 15:00 Uhr
Ort: DREWAG-Gelände, Lößnitzstr. 14
mit Voranmeldung bis 21.06.2013 unter kunstfonds@skd.museum

 

Zudem findet am 22.03.2013 die Sonderführung “Fotografie in der Ausstellung” mit Annabell Rink statt:
Beginn: 11:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 3 EUR zzgl. Eintritt
Ort: Kunsthalle im Lipsiusbau

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort